From 1 - 10 / 43
  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Der WMS-Dienst zeigt die Ergebnisse der fortgeschriebenen Konzeption „Funktionale Gliederung des Netzes der Bundes- und Staatsstraßen in Sachsen – Netzkonzeption 2030“, welche als verbindliche Planungsgrundlage durch die LASuV Zentrale mit Schreiben vom 16. Februar 2021 eingeführt worden ist. Dargestellt wird die Gliederung der Bundes- und Staatsstraßen in jeweils 3 Netzklassen für zwei Netzzustände (Ist/Prognose) mit unterschiedlicher Verkehrsbedeutung als mögliche Grundlage zur Priorisierung und Standardisierung von Planungen sowie die funktionelle Gliederung der Netze auf Basis der Entwurfsklassen nach den RAL 2012.

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Der WMS-Dienst zeigt güteüberwachte Lieferwerke für Gesteinskörnungen und Asphaltmischwerke für den Straßen- und Ingenieurbau. Die Lieferwerke für Gesteinskörnungen umfassen natürliche und industriell hergestellte Gesteinskörnungen, RC-Baustoffe sowie Baustoffgemische zur Herstellung von Schichten ohne Bindemittel. Bei den Asphaltmischwerken sind nur diejenigen enthalten, die auf der Grundlage der Zertifikate über die werkseigene Produktionskontrolle für die einzelnen Asphaltmischgutarten nach TL Asphalt-StB ihr Produktionsprogramm veröffentlichen lassen wollen.

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Der WMS zeigt die Bewertung der Verkehrssicherheit von Bundesund Staatsstraßen des Freistaates Sachsen nach dem Verfahren der Empfehlungen für die Sicherheitsanalyse von Straßennetzen - ESN (FGSV 2003) mit dem „Sicherheitspotential“ (SIPO). Die Berechnung, Einteilung in Klassen und farbliche Darstellung der Ergebnisse folgen den Vorgaben der ESN. Grundlage der Bewertung ist die Differenz zwischen dem tatsächlichen Unfallgeschehen (polizeilich erfasste Straßenverkehrsunfälle) im Zeitraum von drei Kalenderjahren und dem bei richtliniengerechtem Ausbau erwarteten Unfallgeschehen. Die Erwartungswerte sind in den ESN (FGSV, 2003) enthalten. Lag das tatsächliche Unfallgeschehen unter dem Erwartungswert, liegt kein Potential zur Verbesserung der Verkehrssicherheit (SIPO) vor. Die der Bewertung zugrundeliegende Netzeinteilung orientierte sich an der Netzstruktur, unter Beachtung der Ortslage und einer Mindestabschnittslänge. Dementsprechend wurden Netzknotenabschnitte unterteilt oder mit angrenzenden Abschnitten zusammengefasst. Weiterführende Erläuterungen sind dem Bericht „Sicherheitsanalyse 2020“ zu entnehmen.

  • Dieser Downloaddienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des des Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) auf der Grundlage des Kompensationsinformationssystems KISS der Straßenbauverwaltung erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Sie stellen Daten von Kompensationmaßnahmen (Baurecht, Bestand, Ausführung), Ökokontomaßnahmen, Bauprojekten und aus dem KOKA-Nat dar.

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erstellt. Der Dienst ist Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV) und ausschließlich für Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung Sachsen (SBV) sichtbar. Dargestellt werden die in der Liegenschaftsverwaltung (LV7) der SBV geführten Flurstücke. Die Schraffur der Flurstücksgeometrien ergibt sich aus den in der LV7 hinterlegten Informationen zu Grunderwerbsstand und -art sowie Vermögensgruppe. Die zur Geometrie gehörenden Attribute umfassen Flurstückskennung, Gemarkungsname und -schlüssel, Flurstückszähler und -nenner, Grunderwerbsstand und -art, zuständige Baubehörde, Straßenklasse und -nummer sowie Flächenangaben und Vermögensgruppen. Die Daten werden monatlich aktualisiert.

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) auf der Grundlage der Straßeninformationsbank TT-SIB erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). In diesem Darstellungsdienst sind das Klassifizierte Straßennetz inkl. Netzknoten, Daten der Allgemeinen Straßenverkehrszählungen (SVZ) der Jahre 2005, 2010 und 2015, Zählstellen der SVZ mit Stand 2005, 2010 und 2015, Bedarfsumleitungen der Autobahnen und deren Anschlussstellen, Stationierung Meterweise, Straßenverlauf und administrative Grenzen der LASuV-Niederlassungen, Ortsdurchfahrten, Baulast, Bahnigkeit, Brücken und Stützbauwerke sowie Straßenmeistereien von Sachsen enthalten. Sichtbarkeiten: Datenlayer M 1:50.000 - 1:1.500.000, Beschriftungen je nach Layer 1:25.000 - 1:1.500.000

  • Dieser WFS stellt die Bäume der Landestalsperrenverwaltung (LTV) aus dem Fachinformationssystem FIS-Baum dar. Der Dienst ist passwortgeschützt.

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) und des Staatsbetriebs Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB)erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Der WMS stellt den Baumbestand des SIB aus dem Fachinformationssystem FIS-Baum dar. Die Daten werden fortlaufend aktualisiert. Sichtbarkeiten: Datenlayer bis M 1:100.000, Beschriftungen je nach Layer 1:2.500

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Der WMS enthält die Ergebnisse der Landesverkehrsprognose 2030 für den Teil Straßen. Es sind die Werte DTVMo-Fr(W5) in Kfz/24h und die SVMo-Fr(W5) in Fz/24h sowie deren Anteil dargestellt.

  • Dieser Darstellungsdienst wurde durch die Firma LISt GmbH im Auftrag des Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr (LASuV) erstellt. Die Dienste sind Bestandteil der Geodateninfrastruktur der Straßenbauverwaltung Sachsen (GDI-SBV). Der WMS stellt den Baumbestand und die gefällten Bäume der Straßenbauverwaltung des Freistaates Sachsen (SBV), der sächsischen Landkreise (LK) aus dem Fachinformationssystem FIS-Baum dar. Die Daten werden laufend aktualisiert. Sichtbarkeiten: Datenlayer bis M 1:100.000, Beschriftungen je nach Layer 1:2.500

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum