From 1 - 10 / 10495
  • CSW Connector GeoMIS Saarland

  • Die HFP sind in der Örtlichkeit dauerhaft durch Marken aus Metall ( Höhenbolzen ) i.d.R. an Bauwerken, im Fels oder an besonderen Punktträgern vermarkt. Grundsätzlich sind deren Höhen und ggfs. die Koordinaten und Schwerewerte bestimmt. Z. Zt. werden die HFP noch ausschließlich durch geometrisches Nivellement, in Form eines geschlossenen Nivellementweges (Schleife), der auch aus mehreren netzbildenden Linien bestehen kann, bestimmt. Deshalb spricht man auch von Nivellementpunkten (NivP). Der Nachweis der HFP umfasst: - Punktdaten in Form von Höhen-, Schwerewerte und Lagekoordinaten - Punktbeschreibungen (Einmessungsskizzen) - Punktübersichten auf der Grundlage der Topographischen Karte 1:25000 (TK 25) mit Punktsignaturen und -nummern

  • Das Shapefile zeigt nachrichtlich im Landschaftprogramm die Biosphäre Bliesgau ohne Zonenunterteilung (Stand Juni 2009). Sachdaten/Attributinformationen: GEBIETS_ID- Nummer des Biosphärenreservates Name- Name des Biosphärenreservates Erfassung- Erfassungsgrundlage Rechtgr - Rechtsgrundlage Ausweisung - Datum der Verordnung Amtsblatt - Jahr/Seite INFO- Link zu weiteren Informationen, sofern vorhanden

  • Datenschablone wrkarea - Workarea - Bearbeitungsgebiete; Abgrenzung der Bearbeitungsgebiete der WRRL; das Saarland hat Anteil an 2 Bearbeitungsgebieten: Mosel/Saar und Mittelrhein; Datenlieferung 2008; Überarbeitung der Datenschablone von 2004 aufgrund eines geringfügigen Projektionsfehlers; Benennung des Datensatzes von der EU vorgegeben: DESL ist das Kürzel für Saarland und 2000 für die Flußgebietseinheit Rhein.

  • Auf den Bundesautobahnen des Saarlandes gibt es mehrere Zählstellen, an denen die Anzahl der Fahrzeuge, die einen Straßenabschnitt in einem bestimmten Zeitraum befahren, automatisiert oder manuell ermittelt werden. Die Daten bilden eine wichtige Grundlage für verkehrs- oder bautechnische Entscheidungen und Maßnahmen. Attribute: StrassenNa_: Bezeichnung StrassenAr: Art der Strasse, hier A für Autobahn DTV: Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke der Kraftfahrzeuge (KFZ/24h) auf Autobahnen SV: Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke des Schwerkraftverkehrs (Kfz 24h) auf Autobahnen TKZST: Die letzten 4 Zahlen ergeben die Zählstellennummer

  • Unterteilung der Einzugsgebiete der Saar erfolgte in 6 Abschnitte mit den Staustufen als Grenzen (Bearbeitungsräume LUA).

  • Datenschablone PAREA_D - ProtectedAreaDrinking - Trinkwasserschutzgebiete; Trinkwasserschutzgebiete des Saarlandes; Datenlieferung 2008: Aktualisierung der WSG, keine Unterscheidung nach Schutzzonen. Benennung des Datensatzes von der EU vorgegeben: DESL ist das Kürzel für Saarland und 2000 für die Flußgebietseinheit Rhein.

  • Datenschablone SWSTN - SurfaceWaterMonitoringStation- Gewässermessstellen; Datenlieferung 2011; Bennennung des Datensatzes von der EU vorgegeben: DESL ist das Kürzel für Saarland und 2000 für die Flußgebietseinheit Rhein.

  • Strecken- und Punktmängel Bei fast zwei Drittel des Netzes sind im Verlauf keine Streckenmängel festgestellt worden. Besonders hoch ist mit 75 % der Streckenlänge der Anteil mangelfreier Streckenabschnitte im Basisnetz, während bei den Netzverdichtungen bei 56 % Streckenmängel festgestellt wurden Siehe: LRVP Saarland Schlussbericht

  • Biotopkomplexe = Biotopkartierung Hier werden größere Raumeinheiten zusammengefasst, die eine funktionale Einheit bilden und in der meist mehrere Biotoptypen bzw. geschützte Biotope vorkommen. In dieser Objektklasse werden sämtliche Informationen zu den Teilflächen des untersuchten Gebietes dargestellt. Also auch Informationen zu Flächen, auf denen Biotoptypen entwickelt sind, die nicht gleichzeitig FFH-Lebensraumtyp und/oder geschützte Biotope sind. Die Biotopkomplexe werden zurzeit nur für Offenland der FFH-Gebiete ausgewiesen. In der Attributtabelle befindet sich das Attributfeld "Report" mit diesen Link`s wird man auf eine beschreibende Seite von Osiris Reporte weitergeleitet.

Datenschutz | Impressum