From 1 - 10 / 14
  • Dieser Datensatz enthält die Schornsteinfegerkehrbezirke in er Stadt Osnabrück. Das Stadtgebiet ist in 16 Kehrbezirke aufgeteilt. Zu jeder Kehrbezirk ist der zuständige Schornsteinfeger mit Adresse hinterlegt.

  • Über diesen Dienst werden die statistischen Daten wie Anleinpflicht, Bürgerforum, Gemeindegrenzen, Gemeinderegionen, Gemeindeverbund, Schiedsamtsbezirke, Schornsteinfegerkehrbezirke, Schuleinzugsbereiche, Wahlbereiche, Wahlkreise, Wahllokale der Stadt Osnabrück bereitgestellt.

  • Dieser Dienst stellt Orientierungswerte der geländebedingten Schornsteinhöhe zur Verfügung, die bei der Planung und beim Bau neuer Schornsteine gemäß TA Luft Nr. 5.5.2.3 Abs. 5 zu berücksichtigen ist. Die Höhenwerte in Metern über Grund wurden durch das LANUV NRW auf der Grundlage des DGM10 auf einem 10 m x 10 m Raster aufbereitet. Gemäß TA Luft Nr. 5.5.2.3 Abs. 5 ist das Gelände bei der Schornsteinhöhenberechnung folgendermaßen zu berücksichtigen: 'Liegt der Landschaftshorizont, von der Mündung des Schornsteins aus betrachtet, über der Horizontalen und ist sein Winkel zur Horizontalen in einem mindestens 20 Grad breiten Richtungssektor größer als 15 Grad, soll die Schornsteinhöhe so weit erhöht werden, bis dieser Winkel kleiner oder gleich 15 Grad ist.' Die als Sachdaten abfragbaren Orientierungswerte ergeben sich aus dieser Bedingung. Die hier angegebenen Werte liegen insgesamt zwischen 0 und 250 m. Der NoData Wert ist 255. Die Höhenangaben sind vor ihrer Anwendung u.a. durch eine Geländebegehung auf Plausibilität zu überprüfen und gegebenenfalls unter Berücksichtigung weiterer Kenntnisse, welche im DGM10 nicht abgebildet sind, zu korrigieren. In einem ca. 3 km breiten Streifen entlang der Landesgrenze von NRW steht der Dienst aus technischen Gründen nicht zur Verfügung.

  • "Bauwerk oder Anlage für Industrie und Gewerbe" ist ein Bauwerk oder eine Anlage, die überwiegend industriellen und gewerblichen Zwecken dient oder Einrichtungen an Ver- und Entsorgungsleitungen ist. Es wird in unterschiedliche Funktionen unterschieden (Klärbecken, Windrad, Solarzellen, Wasserrad, Mast, Freileitungsmast, Funkmast, Radioteleskop, Schornstein, Stollenmundloch, Schachtöffnung, Trockendock).

  • Download des Datenbestands "Berücksichtigung von unebenem Gelände bei der Bestimmung der Schornsteinhöhe nach TA Luft" als Atom-Feed.

  • Ortsabhängige Mindestwerte in Metern über Grund, auf die die Schornsteinhöhe gemäß TA Luft 2021 Nummer 5.5.2.3 Absatz 5 zur Berücksichtigung von unebenem Gelände erhöht werden soll. Auf dem 10m x 10m Raster dieses Datensatzes werden ortsabhängige Mindesthöhen in Metern über Grund angegeben, auf die die Schornsteinhöhe gemäß TA Luft Nummer 5.5.2.3 Absatz 5 zur Berücksichtigung von unebenem Gelände erhöht werden soll. Es handelt sich um Orientierungswerte für die Planung und Plausibilitätsprüfung neuer Schornsteine in NRW. TA Luft Nummer 5.5.2.3 Absatz 5: „Liegt der Landschaftshorizont, von der Mündung des Schornsteins aus betrachtet, über der Horizontalen und ist sein Winkel zur Horizontalen in einem mindestens 20 Grad breiten Richtungssektor größer als 15 Grad, soll die Schornsteinhöhe so weit erhöht werden, bis dieser Winkel kleiner oder gleich 15 Grad ist. Die dargestellten Pixelwerte in Metern über Grund ergeben sich aus dieser Bedingung auf Basis des DGM10 von Geobasis NRW. Die hier angegebenen Werte sind vor ihrer Anwendung durch eine Geländebegehung auf Plausibilität zu überprüfen und gegebenenfalls unter Berücksichtigung weiterer Details, welche im DGM10 nicht abgebildet sind, zu korrigieren.

  • Übersicht über die Berliner Kehrbezirke mit jeweiliger Angabe des zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers. Die Karte zeigt flächenhaft die Gebiete der unterschiedlichen Kehrbezirke (mit Kehrbezirksnummer). In der Sachdatentabelle sind die zuständigen Schornsteinfeger mit Namen hinterlegt. Es sind auch Flächen mit Inseln in anderen Gebieten vorhanden. D.h., dass ein Schornsteinfeger in bspw. Mitte auch für kleinere Gebiete oder einzelne Häuser in anderen Bezirken zuständig ist.

  • Übersicht über die Berliner Kehrbezirke mit jeweiliger Angabe des zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers. Die Karte zeigt flächenhaft die Gebiete der unterschiedlichen Kehrbezirke (mit Kehrbezirksnummer). In der Sachdatentabelle sind die zuständigen Schornsteinfeger mit Namen hinterlegt. Es sind auch Flächen mit Inseln in anderen Gebieten vorhanden. D.h., dass ein Schornsteinfeger in bspw. Mitte auch für kleinere Gebiete oder einzelne Häuser in anderen Bezirken zuständig ist.

  • Übersicht über die Berliner Kehrbezirke mit jeweiliger Angabe des zuständigen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegers. Die Karte zeigt flächenhaft die Gebiete der unterschiedlichen Kehrbezirke (mit Kehrbezirksnummer). In der Sachdatentabelle sind die zuständigen Schornsteinfeger mit Namen hinterlegt. Es sind auch Flächen mit Inseln in anderen Gebieten vorhanden. D.h., dass ein Schornsteinfeger in bspw. Mitte auch für kleinere Gebiete oder einzelne Häuser in anderen Bezirken zuständig ist.

  • Ankündigung: Im 4. Quartal 2023 ist in Hamburg die Einführung der GeoInfoDok 7.1 geplant. Nutzen Sie unsere GeoBasisDaten? Dann prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie von der Schemaänderung betroffen sind. Wenden Sie sich bei Fragen an das Funktionspostfach: geobasisdaten@gv.hamburg.de Das Digitale Basis-Landschaftsmodell (Basis-DLM) orientiert sich am Basismaßstab 1: 25 000. Es wird für alle Objekte eine Lagegenauigkeit von ± 3 m angestrebt. Es hat eine Informationstiefe, die über die Darstellung der Digitalen Stadtkarte von Hamburg (1: 20 000) hinausgeht. Der Inhalt und die Modellierung der Landschaft des Basis-DLM sind im ATKIS®-Objektartenkatalog (ATKIS®-OK Basis-DLM) beschrieben. Die Erfassung der Objektarten, Namen, Attribute und Referenzen erfolgte in drei aufeinander folgenden Realisierungsstufen, die im ATKIS®-OK Basis-DLM ausgewiesen sind. In Hamburg stehen die Realisierungsstufen für die gesamte Landesfläche seit 2007 aktuell zur Verfügung. Seit Oktober 2009 wird das Basis-DLM im bundeseinheitlichen AAA-Modell geführt. Die Objektarten sind ATKIS-OK enthalten (siehe Verweis). Besonders geeignet als geometrische und semantische Bezugsgrundlage für den Aufbau von Geoinformationssystemen und zur Verknüpfung mit raumbezogenen fachspezifischen Daten für Fachinformationssysteme, zur rechnergestützten Verschneidung und Analyse mit thematischen Informationen, für Raumplanungen aller Art und zur Ableitung von topographischen und thematischen Karten. Anwendungsgebiete sind alle Aufgabenbereiche, für deren Fragestellungen ein Raumbezug erforderlich ist, unter anderem Energie-, Forst- und Landwirtschaft, Verwaltung, Demographie, Wohnungswesen, Landnutzungs-, Regional- und Streckenplanung, Straßenbau und Bewirtschaftung, Facility Management, Verkehrsnavigation und Flottenmanagement, Transport, Bergbau, Gewässerkunde und Wasserwirtschaft, Ökologie, Umweltschutz, Militär, Geologie und Geodäsie, aber auch Kultur, Erholung und Freizeit sowie Kommunikation.

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum