From 1 - 10 / 673
  • Anteil Wasserkraft am Gesamtstromverbrauch je Landkreis, teilweise berechnet.

  • Die Karte zeigt die spezifische Wärmeleitfähigkeit der Gesteine im Untergrund bis 60 m Tiefe. Sie wird in 17 Ergiebigkeitsstufen klassifiziert, von <= 1 W/(m*K) bis > 4 W/(m*K), dargestellt. Die Klassifizierung erfolgt auf Grundlage der mittleren spezifischen Wärmeleitfähigkeit der anzutreffenden Gesteine im Untergrund in [W/(m*K)] bis 60 m Tiefe. Basis für die Berechnung der geothermischen Ergiebigkeit sind repräsentative Bohrungen aus dem Bayerischen Bodeninformationssystem (BIS). Anhand der lithologischen Beschreibung der Bohrungen, wie z. B. Sand, Kalkstein oder Granit, und der Grundwasserverhältnisse (trocken/gesättigt) werden den einzelnen Schichten bis in 100 m Tiefe entsprechende gemessene Wärmeleitfähigkeiten zugewiesen. Nachfolgend wird ein mittlerer Wert für die jeweilige Tiefenstufe angegeben und interpoliert. Der Datensatz stellt eine Grundlage für großräumige Betrachtungen dar und ersetzt nicht die Durchführung von Detailuntersuchungen.

  • Ansprechpartner, die zum Thema "Tiefe Geothermie" informieren und/oder beraten und/oder Auskünfte zur Förderung erteilen.

  • Das Thema Biotopkartierung (Alpen) beinhaltet die im Rahmen der Biotopkartierung Bayern erfassten Biotope in den Alpen.

  • Heizkraftwerke, Heizwerke und sonstige Feuerungsanlagen, die mit fossilen Energieträgern Kohl, Gas oder Heizöl betrieben werden.

  • Summe der installierten Leistungen der Photovoltaikanlagen pro Hektar je Regierungsbezirk in Bayern.

  • Summe der installierten Leistungen der Photovoltaikanlagen je Regierungsbezirk in Bayern.

  • Dach- und Freiflächen in Bayern, die von den Eigentümern für die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen für Dritte zur Verfügung gestellt werden.

  • Der Dienst stellt die Berechnungsergebnisse der Umgebungslärmkartierung 2017 an den Hauptverkehrsstraßen in Bayern dar. Außerhalb von Ballungsräumen sind dies alle Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen, die gemäß Verkehrszählung 2015 eine Verkehrsbelastung von mehr als 3 Mio. Kraftfahrzeugen pro Jahr aufweisen. Dies entspricht einer durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke (DTV) von mehr als 8.200 Kfz pro Tag. Innerhalb von Ballungsräumen sind dies alle Straßen mit einer DTV von mehr als 8.200 Kfz pro Tag. Maximale Bildgröße: 3500x3500Pixel.

  • Summe der installierten Leistungen der Biomasseanlagen pro Hektar je Landkreis in Bayern.

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum