From 1 - 10 / 142
  • Die Datensammlung enthält die Adressen (Hauskoordinaten) des Landkreises Rostock. Den Daten liegt das, im Rahmen des Projektes REGIS M-V, beschlossene Datenmodell zugrunde.

  • Der Darstellungsdienst präsentiert die Daten: Basis-DLM, DLM50, DLM250 und DLM1000. Die Darstellung ist in Graustufen und beruht auf einer bundesweit einheitlichen Definition des Web-Signaturenkataloges (Web-SK) der AdV. Der WMTS (Web Map Tile Service) als gekachelter bzw. gecachter Darstellungsdienst, ermöglicht einen performanten Zugriff auf Geodaten. Damit ist der WMTS zum Einsatz als Hintergrundkarte geeignet. Weiterhin können Anwender eigene WMTS ablösen oder diese auf Basis des zentral, bereitgestellten WMTS aktualisieren. Die Maßstabsskala des Dienstes wurde nach den Empfehlung der OGC Standards eingerichtet.

  • Dargestellt werden die Ablagerungsbereiche von Sturz- oder Rutschprozessen sowie die Ausdehnung größerer Dolinen.

  • Zu diesen Punkten liegen Informationen zu Hang- bzw. Massenbewegungen vor. Es kann sich um aktive, um potentielle oder aber auch um schon lange abgeschlossene Vorgänge handeln.

  • Darstellung der Standorte der Laternen im Stadtgebiet

  • Seit 2008 werden die Badegewässer nach der Badegewässerlandesverordnung gemäß EU-Richtlinie überwacht und bewertet. Auf der Karte sind EU-gemeldete Badegewässer mit überregionaler Bedeutung und andere überwachte regionale Bademöglichkeiten abgebildet. Die Einstufung der Badegewässerqualität ist durch EU-einheitliche Symbole gekennzeichnet. In der Online-Darstellung sind Bilder der Badegewässer, Beschreibungen und Piktogramme für weiterführende Hinweise einzusehen. Kurzprofile informieren über Gewässerqualität und Gefährdungspotential.

  • In der Trinkwasserdatenbank ZTEIS (zentrales Trinkwassererfassungs- und Informationssystem) werden Untersuchungsergebnisse gesammelt, die vom Trinkwasserlabor der Hamburger Wasserwerke nach § 14 Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und vom Institut für Hygiene und Umwelt nach § 19 TrinkwV durchgeführt werden. Die Untersuchungen erfolgen im Rahmen der Umsetzung der Trinkwasserverordnung und und stammen sowohl aus den Wasserwerken, wie auch aus dem Leitungsnetz. Der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) obliegt die Überprüfung der öffentlichen Wasserversorgung. Die Datenbank hat primär den Zweck, die Berichterstattung gemäß § 21 TrinkwV zu gewährleisten. Seit 2003 werden in der Trinkwasserdatenbank ca. 24.000 Proben mit ca. 1,2 Mio. Untersuchungsergebnissen (Stand Februar 2014) gespeichert.

  • Der Downloaddienst Landesmessnetze stellt die Lage von Messstellen der Landesmessnetze Grundwasser und Quellen als Shapefile zum Download bereit. Der Landesgrundwasserdienst-quantitativ hat die Aufgabe, für staatliche Planungs- und Überwachungstätigkeiten und zur Weitergabe an nichtstaatliche Stellen Daten über Grundwasserstände und Quellschüttungen aller überregional bedeutenden Grundwasserleiter kontinuierlich zu sammeln, aufzubereiten und bereitzustellen. Derzeit werden die Datensätze im Koordinatenreferenzsystem DHDN/Gauß-Krüger4 (GK4) geführt und zum Download bereitgestellt.  Die offizielle Umstellung und Bereitstellung in ETRS89/UTM Zone 32 ist für Mitte 2020 geplant. Das aktuell zusätzliche Angebot in ETRS89/geographisch erfolgt ohne Gewähr.

  • Dieser Datensatz gibt Auskunft über die Aktualität und Verfügbarkeit der digitale Geobasisdaten. Er beinhaltet alle für das Landesgebiet Sachsen relevanten Blattschnitte der 2x2km-Kacheln inklusive der Blattnummer und des Ausgabejahres des digitalen Produktes der Geobasisdaten. Folgende Aktualitäten stehen zur Verfügung: Spitzenaktualität beider Landschaftsmodelle, Grundaktualität beider Landschaftsmodelle, der Rasterdaten aller geführten Topographischen Karten in den Maßstäben 1:10000, 1:25000, 1:50000, 1:100000, der digitalen Orthophotos, der Luftbilder, der geplanten Bildflüge, der digitalen Geländemodelle (DGM1, DGM2, DGM5, DGM10, DGM25) , des digitalen Objektmodells und die Verfügbarkeit des 3D-Stadtmodells. Der 7-stellige Name setzt sich aus den Eckkoordinaten in UTM der südwestlichen Ecke der quadratischen Kachel zusammen. Dabei stehen die ersten 3-Stellen für die Ziffern des Rechtswertes in km und die letzten 4 Ziffern geben die Koordinaten des Hochwertes in km wieder.

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum