From 1 - 10 / 16
  • Die Jagdbezirke werden als Vektordaten gemeinsam mit weiteren Informationen und Kontaktdaten erfasst. Es wird nach Eigenjagd-, Forstjagdbezirken und genossenschaftlichen Jagdbezirken differenziert.

  • GISUcatalog ist das zentrale Instrument des Umweltbundesamtes (UBA) für die Erfassung von Metadaten (Daten über Daten) für Geodaten, Geodatendienste, Fachanwendungen, Kataloge und Daten. Dieser Metadatenkatalog ist die zentrale Stelle zum bekannt machen UBA-eigener (Geo-)Ressourcen. - GISUcatalog ein zentrales Instrument zur Erfassung und Suche dezentraler Daten!

  • Der W3DS von Brandenburg 3D stellt die generalisierten Daten des geologischen 3D Modells bereit. Dieses beinhaltet Informationen zu Störungen und reflexionsseismischen Horizonten für den tiefen Untergrund von Brandenburg. Die Daten werden vom Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe bereitgestellt.

  • Der Dienst stellt Infrastrukturdaten des Landkreises Nordwestmecklenburg (z.Bsp. Schulen, Campingplätze, Stromtankstellen) für das Geodatenportal der Metropolregion Hamburg (MRH) bereit.

  • Die Jagdbezirke werden als Vektordaten gemeinsam mit weiteren Informationen und Kontaktdaten erfasst. Es wird nach Eigenjagd-, Forstjagdbezirken und genossenschaftlichen Jagdbezirken differenziert.

  • Der Koordinatentransformationsservice (WPS BB WCTS) ist ein Verfahren zur Umwandlung von Geometrien von einem vorgegeben Quellkoordinatensystem in ein vorgegebenes Zielkoordinatensystem. Bei der Transformation können die Koordinaten sowohl im WKT-Format, als auch im GML-Format angegeben werden. Es basiert auf dem Dokument "Draft Technical Guidance für INSPIRE Coordinate Transformation Services" Version 2.0, 07-09-2009.

  • Der WECS-WPS kann für die Bereitstellung einer Höhenangabe aus einer Koordinate oder einer Liste von Koordinaten verwendet werden. Hierzu wird anhand der gegebenen Lagekoordinate verschiedener Referenzsysteme die Höhe Z im System DHHN2016 berechnet. Als Datengrundlage dient das Digitale Geländemodell mit einer horizontalen Auflösung von 1 m und einer vertikalen Genauigkeit von ≤ ± 0,30 m bis 0,50 m.

  • Dieser WebMapService (WMS) stellt die Geobasisdaten der Freien und Hansestadt Hamburg und Umgebung als Internetstadtplan geschwindigkeitsoptimiert bereit. Die Basis für den WMS bilden auf dem Server vorberechnete Kartenbilder. Zur genaueren Beschreibung der Daten und Datenverantwortung siehe Verweise. Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*: Systemumgebung: GeoWebCache (environmentDescription/gco:CharacterString= GeoWebCache) --- * Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

  • Dieser Dienst stellt die Geobasisdaten und die Luftbilder der Freien und Hansestadt Hamburg und Umgebung als Internetstadtplan bereit.

  • WebMapService (WMS) mit den Probestellen aus der Trinkwasserdatenbank ZTEIS in Hamburg. Der WMS-Dienst unterliegt Datenschutzrechtlichen Bestimmungen und ist ausschließlich für die Visualisierung im Trinkwasserportal. In der Trinkwasserdatenbank ZTEIS (zentrales Trinkwassererfassungs- und Informationssystem) werden Untersuchungsergebnisse gesammelt, die vom Trinkwasserlabor der Hamburger Wasserwerke nach § 14 Trinkwasserverordnung (TrinkwV) und vom Institut für Hygiene und Umwelt nach § 19 TrinkwV durchgeführt werden. Die Untersuchungen erfolgen im Rahmen der Umsetzung der Trinkwasserverordnung und und stammen sowohl aus den Wasserwerken, wie auch aus dem Leitungsnetz. Der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) obliegt die Überprüfung der öffentlichen Wasserversorgung. Die Datenbank hat primär den Zweck, die Berichterstattung gemäß § 21 TrinkwV zu gewährleisten. Seit 2003 werden in der Trinkwasserdatenbank ca. 24.000 Proben mit ca. 1,2 Mio. Untersuchungsergebnissen (Stand Februar 2014) gespeichert. Zur genaueren Beschreibung der Daten und Datenverantwortung nutzen Sie bitte den Verweis zur Datensatzbeschreibung. Weitere Daten des Dienstes, die nicht standard-konform (ISO 19119) hinterlegt werden können, zum Teil gemäß INSPIRE-Direktive aber bereit zu stellen sind*: Systemumgebung: OpenSource (environmentDescription/gco:CharacterString= OpenSource) --- * Nähere Informationen zur INSPIRE-Direktive: http://inspire.jrc.ec.europa.eu/implementingRulesDocs_md.cfm

Datenschutz | Impressum