From 1 - 10 / 393
  • Die Anwendung iDA (interdisziplinäre Daten und Auswertungen) ermöglicht den Zugriff auf Umweltdaten und Kartenbestände. Die Daten stammen aus Mess- und Untersuchungsprogrammen des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und aus den verschiedenen Fachinformationssystemen des Freistaates Sachsen.

  • Aufgabe/Inhalt - Visualisierung von Daten geologischer Bohrungen - Datengrundlage: UHYDRO-Daten oder Aufschlussdaten aus der ORACLE-DB des LfULG - DIN-gerechte Darstellungen von Schichtenverzeichnissen als Säule und als Formblatt - ArcGIS-Schnittstelle: Erweiterung erzeugt nach Klick auf Bohrpunkt graphische Ausgabe Nutzerkreis: - alle UHYDRO-Nutzer - LfULG-interne Nutzer ============================== Datengrundlagen: ORACLE-Aufschluss-DB UHYDRO-Daten Entwickler: BEAK ==============================

  • WFS mit Daten zu Betriebsbereichen nach Störfall-Verordnung im FS Sachsen. Achtungsabstände zu Betriebsbereichen, Version für browserbasierte Anwendungen (insbesondere Geoportal Sachsen).

  • In der Karte werden die Befischungsstrecken zur Bewertung des Qualitätskomponente "Fische" im Rahmen der Erfassung des ökologischen Zustands für die sächsischen Oberflächenwasserkörper nach Wasserrahmenrichtlinie gezeigt. Bezug zu aktualisiertem Bewirtschaftungsplan 2015

  • WFS-Dienst von Maßnahmen für guten Erhaltungszustand der Lebensräume und Arten nach FFH-Richtlinie. Entspricht dem aktuellen Stand der behördenverbindlichen Managementplanung. Die Sach- und Geometriedaten werden im Informationssystem Sächsische NATURA 2000-Datenbank (IS SaND) gepflegt. Aufgrund des Erfassungsmaßstabs sind die Daten nicht für Analysen in Maßstäben größer 1:10.000 geeignet.

  • Quelle der Daten: - 1. - Die seit 2010 im Rahmen des FFH-Grobmonitoring aktuell erfassten Biotope mit dem Charakter gesetzlich geschützter Biotoptypen (es wurden dafür Kopien der entsprechenden FFH-Lebensraumtypen-Geoobjekte erzeugt; Übersicht der durch das FFH-Grobmonitoring bearbeitenden TK25 und FFH-Gebiete: https://www.umwelt.sachsen.de/umwelt/natur/20433.htm ) - 2. - Biotope, die im Rahmen einer Sonderkartierung des Feuchtgrünlandes ab 2017 erfasst wurden. Kartiert wurde nur in TK25 oder FFH-Gebieten, in denen das FFH-Grobmonitoring bereits abgeschlossen wurde. Erfasst wurden bisher nicht als FFH-LRT erfasste Biotope des sonstigen extensiven Feucht- und Nassgrünlandes (Biotoptypcode GF*), des sonstigen extensiv genutzten Grünlands frischer Standorte (Biotoptypcode GY*) sowie zufällig angetroffene gesetzlich geschützte Biotope. Hinweis: Der Dienst kann um weitere aktuellere Biotopdaten ergänzt werden (Dienst Biotope aus Pflegeflächen; z.T. auch noch IS SaND LRT).

  • Sach- und Geometriedaten zu FFH-Feinmonitoringflächen der Lebensraumtypen gemäß bundeseinheitlichem Kartier- und Bewertungsschlüssel

  • WFS mit Daten zu Betriebsbereichen nach Störfall-Verordnung im FS Sachsen. Achtungsabstände zu Betriebsbereichen, Version für desktopbasierte Anwendungen (ArcGIS, QGIS etc.).

  • WMS-Dienst von Maßnahmen für guten Erhaltungszustand der Lebensräume und Arten nach FFH-Richtlinie. Entspricht dem aktuellen Stand der behördenverbindlichen Managementplanung. Die Sach- und Geometriedaten werden im Informationssystem Sächsische NATURA 2000-Datenbank (IS SaND) gepflegt. Aufgrund des Erfassungsmaßstabs sind die Daten nicht für Analysen in Maßstäben größer 1:10.000 geeignet.

  • Maßnahmen und Behandlungsgrundsätze für guten Erhaltungszustand der Lebensräume und Arten nach FFH-Richtlinie. Die Sach- und Geometriedaten werden im Informationssystem Sächsische NATURA 2000-Datenbank (IS SaND) gepflegt.

Datenschutz | Impressum