From 1 - 10 / 389
  • Die Anwendung iDA (interdisziplinäre Daten und Auswertungen) ermöglicht den Zugriff auf Umweltdaten und Kartenbestände. Die Daten stammen aus Mess- und Untersuchungsprogrammen des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und aus den verschiedenen Fachinformationssystemen des Freistaates Sachsen.

  • Aufgabe/Inhalt - Visualisierung von Daten geologischer Bohrungen - Datengrundlage: UHYDRO-Daten oder Aufschlussdaten aus der ORACLE-DB des LfULG - DIN-gerechte Darstellungen von Schichtenverzeichnissen als Säule und als Formblatt - ArcGIS-Schnittstelle: Erweiterung erzeugt nach Klick auf Bohrpunkt graphische Ausgabe Nutzerkreis: - alle UHYDRO-Nutzer - LfULG-interne Nutzer ============================== Datengrundlagen: ORACLE-Aufschluss-DB UHYDRO-Daten Entwickler: BEAK ==============================

  • Die Karte beinhaltet Vorkommen und Lagerstätten von Metallen und Fluorit/Baryt im sächsischen und böhmischen Erzgebirge. Die Lagerstätten (namentliche Nennung) werden nach Grössen klassifiziert und entsprechend ihrer Mineralisation dargestellt. Geogene Belastungen des Bodens und des Wassers durch Schwermetalle werden besonders gekennzeichnet

  • WMS mit Daten zu Windkraftanlagen im Freistaat Sachsen gemäß 4. BImSchV. Unterschieden wird nach Leistung der Anlagen (bis 1 MW, bis 2 MW, über 2 MW).

  • Sach- und Geometriedaten zu FFH-Feinmonitoringflächen der Lebensraumtypen gemäß bundeseinheitlichem Kartier- und Bewertungsschlüssel

  • WMS mit Daten zu Biogasanlagen im Freistaat Sachsen, welche nach der Richtlinie 2010/75/EU über Industrieemissionen (engl. "Industrial Emissions Directive", kurz IED) unter den Anhang I Nr. 5.3 b) i ) fallen oder nicht.

  • Die Geologische Karte 1 : 25 000 (GK25) ist eine flächenhafte Darstellung der an der Erdoberfläche anstehenden Gesteine, ihres geologischen Alters, ihrer relativen Lagebeziehungen und ihrer Genese sowie des geologischen Baus in einer dem Maßstab entsprechenden Informationsdichte. Ausgabe 1875-1972.

  • Das Kartenwerk "Digitale Geologische Karte von Sachsen (GK50 dig)" besteht aus den separat entstandenen Kartenwerken "Digitale Geologische Karte der eiszeitlich bedeckten Gebiete von Sachsen 1 : 50 000 (Eiszeitkarte)" (bearbeitet 1991-1999, digital 2005) im nördlichen Teil von Sachsen und dem Kartenwerk "Digitale Geologische Karte Erzgebirge/Vogtland 1 : 50 000 (GK50- dig E/V)" (2003-2008) im südlichen Teil. Die Kartenblätter der Eiszeitkarte sind als Oberflächenkarte im Wesentlichen aus den Inhalten der Lithofazieskarten Quartär (LKQ) erarbeitet und können als Oberflächenkarte zu den Horizontkartendarstellungen der LKQ angesehen werden. Grundlage für die GK50-dig E/V waren die GK100 Erzgebirge/Vogtland, die neukartierten geologischen Karten der letzten 25 Jahre, sowie unveröffentlichte Gutachten, Berichte und Karten aus dem Archiv des Landesamtes. Das Kartenwerk DK50-dig E/V besteht aus einem Präquartär-Layer (Quartär abgedeckt) und einem Quartär-Layer, die beide zusammen die Oberflächenkarte ergeben.

  • WMS mit Daten zu Betriebsbereichen nach Störfall-Verordnung im FS Sachsen. Unterschieden wird zwischen Anlagen der unteren Klasse (früher: Grundpflichten) und oberen Klasse (früher: erweiterte Pflichten) jeweils mit bzw. ohne Biogasanlagen.

  • WFS-Dienst von Maßnahmen für guten Erhaltungszustand der Lebensräume und Arten nach FFH-Richtlinie. Entspricht dem aktuellen Stand der behördenverbindlichen Managementplanung. Die Sach- und Geometriedaten werden im Informationssystem Sächsische NATURA 2000-Datenbank (IS SaND) gepflegt. Aufgrund des Erfassungsmaßstabs sind die Daten nicht für Analysen in Maßstäben größer 1:10.000 geeignet.

Datenschutz | Impressum