From 1 - 10 / 3262
  • The hydrogeological spatial structure provides a delimitation of areas with very similar hydrogeological characteristics. These areas, with increasing detail, include large hydrogeological regions, hydrogeological regions and hydrogeological subregions. Each higher level is completely made up of one or more units of the next lower level. In order to compile a digital map of large hydrogeological regions, hydrogeological regions and subregions of Germany, existing regional maps and drafts of the State Geological Surveys have been harmonised and brought together. All in all, the territory of Germany has been subdivided in 10 large hydrogeological regions, in 36 hydrogeological regions and 247 hydrogeological subregions.

  • Tagespflegepersonen im Landkreis Ludwigslust-Parchim

  • Standorte von Sporthallen der Landeshauptstadt Schwerin

  • Die "Geologische Karte von Sachsen-Anhalt im Maßstab 1:25.000" ist eine Karte der geologischen Spezialkartierung für Deutschland. Sie ist bereits im 19. Jahrhundert als flächendeckende Grundkarte mit Erläuterungen konzipiert und in späteren Jahren fallweise durch weitere Elemente ergänzt worden ("Geologische Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern..." von 1870 bis 1945, "Geologische Karte der Deutschen Demokratischen Republik" von 1945 bis 1990). Mit der "Geologischen Kartieranleitung - Allgemeine Grundlagen" (Ad-Hoc-AG Geologie 2002) der Staatlichen Geologischen Dienste wird die generelle Vorgehensweise bei der Erstellung geologischer Karten bundesweit einheitlich geregelt. Sie bildet die Grundlage der inhaltlichen Beschreibung. Die Datenebene Geologie Oberfläche beschreibt die an der Oberfläche bis in einer Tiefe von 2 Meter vorkommenden Gesteine. Auf der Grundlage der Digitalisierung der seit 1870 veröffentlichten Kartenblätter der "Geologischen Karte von Sachsen-Anhalt im Maßstab 1:25.000" werden die Daten in einem 2-Schicht-Modell zusammengefasst. Übergänge der geologischen Beschreibung zwischen den Blättern der Geologischen Karte wurden generalisiert. Die Verschlüsselung der digitalisierten Inhalte erfolgt auf der Basis des Symbolschlüssels Geologie.

  • Standorte der Rettungsdienste in der Landeshauptstadt Schwerin2

  • Natürliche Gehalte an Spuren- und Hauptelementen, Schwermetallen, in Böden und Gesteinen.

  • Zielstellung der Entwicklung ist es, Fachleuten und der interessierten Öffentlichkeit Projekttätigkeiten im Bereich des Abfalltechnologietransfers übersichtlich darzustellen. So werden in einer interaktiven Karte Projektträger, Projektstandorte und deren Wirkbereiche visualisiert. Zusätzlich können Informationen wie Kontaktdaten, Projektlaufzeiten oder Projektsteckbriefe über die Karte abgefragt und heruntergeladen werden. Durch dieses ressortübergreifende Angebot wird zudem die Abstimmung und Kooperation zwischen Projektbeteiligten erleichtert.

  • Dieser Datensatz enthält die Zugangsmöglichkeiten zu Gleisen in der Stadt Osnabrück. Teilweise sind Zusatzinformationen zum Zugang (Tür,Treppen, ...) und eine kurze Beschreibung zur Lage vorhanden.

  • Beim Datenmodell Bioenergieanlagen handelt es sich um das Modell für punkthafte Geometrien, die über grundlegende Sachattribute verfügen, welche sie aus Sicht des Projektes eE-Services eindeutig als Bioenergieanlagen identifizieren.

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum