From 1 - 10 / 33
  • Seit der Freischaltung des GeoPortal.Bund im Oktober 2005 ist die bereits seit 2003 im Internet betriebene Geodatensuchmaschine GeoMIS.Bund (Einfache Suche, Erweiterte Suche) in eine neue technische Plattform integriert. Diese erlaubt es, dezentral gehaltene Geodaten aus unterschiedlichen öffentlichen Einrichtungen zu visualisieren. Der Nutzer kann somit gefundene Geodaten auf interaktiven Karten im Internet anschauen und diese beliebig kombinieren (Basisviewer, Expertenviewer). GeoPortal.Bund wurde in Kooperation von BKG, Fachdatenanbieter des Bundes und der Firma ProDV (Dortmund) entwickelt. Weiterhin ist die Nutzung des GeoPortal.Bund zentrales Projekt der gemeinsamen Initiative von Bund, Länder und Kommunalen Spitzenverbänden zum Aufbau der GDI-DE. Mit dieser breiten Kooperation wird der Anforderung Rechnung getragen, nach dem Prinzip „Einige-für-Alle“ Projekte des IMAGI mit GDI-Initiativen der Länder und Kommunen sowie mit bestehenden eGovernment-Vorhaben (hier BundOnline) abzustimmen. In den folgenden Jahren werden weitere Funktionalitäten hinzu kommen, unter anderem der Ausbau zu einem WebGIS (GIS = Geoinformationssystem), mit dem man Geodaten nicht nur als Kartenbild visualisieren kann, sondern die Daten selbst bearbeiten und bestellen kann.

  • Schutzgebiete in Deutschland (BfN)

  • Karten und Daten rund ums Wasser Die Vielfalt der Daten und Fakten zum Thema "Wasser" erfordert einen einfachen und effizienten Informationszugang. Das GeoPortal Wasser stellt umfangreiche wasserwirtschaftliche Daten in aufbereiteter Form zur Verfügung, und richtet sich damit sowohl an die Fachleute der Kommunen, Kreise, Verbände, Ingenieurbüros und Hochschulen wie auch den interessierten Bürger. Mit dem "GeoExplorer" der Wasserwirtschaft werden Fachdaten und geografische Zusammenhänge anschaulich in individuell konfigurierbaren Themenkarten dargestellt. Über die "Kartendienste" können einzelne Karten unkompliziert in geeignete Kartenviewer und andere Webseiten integriert werden. Und schließlich bieten die spezialisierten "Auskunftssysteme" zusätzliche, detaillierte Informationen und Recherchemöglichkeiten zu besonderen Fachthemen.

  • Die Internetplattform „WasserBLIcK“ wird gemeinsam von den obersten Wasserbehörden des Bundes und der Länder betrieben. „WasserBLIcK“ dient in erster Linie der Information und Kommunikation innerhalb der Wasserwirtschaftsverwaltungen der Bundesrepublik Deutschland. Eine besondere Unterstutzung erfährt die Implementierung der EU-Wasserrahmenrichtlinie und das damit verbundene Datenmanagement und Berichtswesen. Zu diesem Zweck werden Daten im „WasserBLIcK“ durch eine Zugangskennung geschützt. Der Zugang zum Extranet der Wasserwirtschaftverwaltungen (WWV-intern) ist erst nach Registrierung am System möglich. Darüber hinaus haben Vertreter der Wasserwirtschaft und wasserwirtschaftlich interessierte Personen und Gruppen die Möglichkeit den Service der Plattform zu nutzen. Zum Teil sind Informationen damit öffentlich zugänglich. Das Informationsangebot in der Plattform wird ausschließlich von außen bereitgestellt. Weder die Beiträge aus den Verwaltungen noch die Beiträge aus der Kreisen der interessierten Öffentlichkeit werden an zentraler Stelle redaktionell bearbeitet.

  • Übersicht über die Kartendienste (WMS-Dienste) des Landesamts für Geologie, Rohstoffe und Bergbau in Baden-Württemberg

  • The data set comprises all MSRL-relevant parameters measured by stations of the Federal Maritime and Hydrographic Agency (BSH).

  • The data set comprises all MSRL-relevant parameters measured by stations of the Federal Maritime and Hydrographic Agency (BSH).

  • The data set comprises all MSRL-relevant parameters measured by stations of the Federal Maritime and Hydrographic Agency (BSH).

  • The data set comprises parameters influenced by eutrophication which are recorded at measuring stations of the Federal Maritime Office and Hydrography. Parameters: Chlorophyll a, nutrient concentrations, visibility depth, macrophytes, oxygen content, oxygen saturation index and nitrogen loads from the river basin districts.

Datenschutz | Impressum