Topic

 

farming

743 record(s)

 

Provided by

Type of resources

Available actions

Topics

Keywords

Contact for the resource

Update frequencies

From 1 - 10 / 743
  • The Muencheberg Soil Quality Rating (SQR) was developed by the Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF). SQR describes the suitability of sites under agricultural land use and helps to estimate the yield potential of sites at a global scale. This method was especially adapted for application with soil maps by the Federal Institute of Geosciences and Resources BGR and is published in the documentation of Ad-hoc-AG Boden (representing the soil experts of the geological services of the German federal states). The map shows the SQR for cropland in Germany based on the landuse stratified soilmap of Germany at scale 1:1,000,000. Climate (DWD), Relief (BKG) and landuse data (CLC2006) are used as input data in addition to the soil map. SQR consists of a series of pedotransfer rules. First, eight basic soil properties are weighted and combined to describe the soil (substrate, rooting depth, etc.). Next, hazard indicators are derived (drought risk, soil depth above solid rock). These indicators are critical for farming and limit the overall soil quality. Only those hazard indicators were selected for SQR which have the greatest effect on potential grain yield. The final SQR-score ranges from about 0 to 102 points.

  • Die Großvieheinheitenbesatzdichte stellt die Großvieheinheiten je 100 ha landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) dar und basiert auf Daten aus der Landwirtschaftszählung 2010.

  • Die Umsetzung der EU WRRL in Sachsen im Bereich Landwirtschaft erfolgt im Rahmen des Wissenstransfers Landwirtschaftlicher Gewässerschutz. Dazu werden sachsenweit Praxisdemonstrationen angelegt und ausgewertet. Demonstriert werden der landwirtschaftlichen Praxis innovative und bewährte Bewirtschaftungsverfahren, die dem Gewässerschutz dienen, insbesondere zum Düngungsmanagement und zum Schutz des Bodens. Das Ziel ist es, die Bewirtschaftungsverfahren in der Praxis zu etablieren. Die Auswertungen der Praxisdemonstrationen liegen in Form von Berichten vor.

  • Die Rinderbesatzdichte stellt den Rinderbestand je 100 ha landwirtschaftlich genutzter Fläche (LF) dar und basiert auf Daten aus der Landwirtschaftszählung 2010.

  • Im Rahmen des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems InVeKoS werden seit 2005 als Referenzflächen in Sachsen die Feldblöcke und Landschaftselemente gepflegt und bereit gestellt. Die Sperrpunkte erfassen Standardabzugsflächen, die neben auch vorhandenen Sperrflächen nicht förderfähige Ausgrenzungen der Feldblöcke abbilden. Seit 2020 werden keine Sperrpunkte und Sperrflächen mehr gesondert ausgewiesen. Neben der Referenz des aktuellen Jahres können auch viele weiterführende Informationen über die Internetanwendung InVeKoS Online GIS bezogen werden.

  • Standorte des direkten Verkaufes von Produkten (i.d.R. Lebensmittel) bei direktvermarktenden landwirtschaftlichen Betrieben.

  • Als Teil der pan-europäischen Komponente des Copernicus Land-Dienstes dienen High Resolution Layer als thematische Rasterlayer als Ergänzung zu CORINE Land Cover. Die HRL für das Referenzjahr 2012 wurden im Auftrag der Europäischen Umweltagentur aus größtenteils automatisiert aus Satellitendaten abgeleitet. Eine Verifizierung wurde durch das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie durchgeführt. Hier Layer: Forest Type Zellenauflösung: 100x100m http://www.eea.europa.eu/themes/landuse/gio-land. Stand: 29.07.2015

  • Der Shape-Datensatz enthält die Grenzen der laufenden Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz, Gemeinheitsteilungsgesetz und Gemeinschaftswaldgesetz im Land Nordrhein-Westfalen. Der WMS ist nach den einheitlichen Gestaltungsvorgaben der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft "nachhaltige Landentwicklung" (ArgeLandentwicklung) umgesetzt worden.

  • Rahmendaten zum Agrarstrukturelle Entwicklungsplanung für das Saarland (AEP) "Vn_Region"

  • Von Flurbereinigungsverfahren betroffene Gebiete nach Verfahrensstand.

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum