Topic

 

farming

744 record(s)

 

Provided by

Type of resources

Available actions

Topics

Keywords

Contact for the resource

Update frequencies

From 1 - 10 / 744
  • The Muencheberg Soil Quality Rating (SQR) was developed by the Leibniz Centre for Agricultural Landscape Research (ZALF). SQR describes the suitability of sites under agricultural land use and helps to estimate the yield potential of sites at a global scale. This method was especially adapted for application with soil maps by the Federal Institute of Geosciences and Resources BGR and is published in the documentation of Ad-hoc-AG Boden (representing the soil experts of the geological services of the German federal states). The map shows the SQR for cropland in Germany based on the landuse stratified soilmap of Germany at scale 1:1,000,000. Climate (DWD), Relief (BKG) and landuse data (CLC2006) are used as input data in addition to the soil map. SQR consists of a series of pedotransfer rules. First, eight basic soil properties are weighted and combined to describe the soil (substrate, rooting depth, etc.). Next, hazard indicators are derived (drought risk, soil depth above solid rock). These indicators are critical for farming and limit the overall soil quality. Only those hazard indicators were selected for SQR which have the greatest effect on potential grain yield. The final SQR-score ranges from about 0 to 102 points.

  • Download des Datenbestandes der geförderten Wegenetzkonzepte als Atom-Feed.

  • Der Datensatz beinhalten die Organisationsstruktur der Hoheitlichen Verwaltung der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern und der Sitz der Forstämter.

  • Integriertes Verwaltungs- und Kontrollsystem (InVeKoS) - Landwirtschaftliches Feldblockkataster (LFK) - Feldblöcke

  • Integriertes Verwaltungs- und Kontrollsystem (InVeKoS) - Landwirtschaftliches Feldblockkataster (LFK) - Fördergebietsgrenzen

  • Kleingartenanlagen im Landkreis Märkisch-Oderland

  • Für Thüringer Landwirtschaftsbetriebe hat sich die Bewirtschaftung und Düngung der landwirtschaftlich genutzten Flächen an Gewässern durch verschiedene Änderungen im Dünge- und Wasserrecht auf Bundes- und Landesebene seit dem Jahr 2020 grundlegend geändert. Um Landwirtschaftsbetrieben die Umsetzung dieser verschiedensten Regelungen zu erleichtern, und die Betriebe bei ihrem wesentlichen Beitrag zum Gewässerschutz zu unterstützen, hat das TLLLR unter Mitwirkung und im Auftrag des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) eine GIS-Lösung erarbeitet. Hierzu wurden die Böschungsoberkanten der Gewässer I. und II. Ordnung digitalisiert und die Hangneigung anhand eines Geländemodells ermittelt. In Verbindung mit den rechtlichen Vorgaben und über die Bildung von Segmenten können nun die Abstands- und Bewirtschaftungskulissen an den Gewässern für alle am Thüringer Feldblocksystem beteiligten landwirtschaftlich genutzten Flächen abgebildet werden. Die Kulissen werden jährlich zum 01. Februar aktualisiert.

  • BImSchG- Anlagen des Landkreises Grafschaft Bentheim

  • Im Rahmen des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems InVeKoS werden seit 2005 als Referenzflächen in Sachsen die Feldblöcke und Landschaftselemente gepflegt und bereit gestellt. Die Sperrpunkte erfassen Standardabzugsflächen, die neben auch vorhandenen Sperrflächen nicht förderfähige Ausgrenzungen der Feldblöcke abbilden. Seit 2020 werden keine Sperrpunkte und Sperrflächen mehr gesondert ausgewiesen. Neben der Referenz des aktuellen Jahres können auch viele weiterführende Informationen über die Internetanwendung InVeKoS Online GIS bezogen werden.

  • INSPIRE Datensatz der in ALKIS enthaltenden Bodenschätzungsobjekte. Diese umfassen die Objektarten AX_Bodenschaetzung, AX_GrablochDerBodenschaetzung, AX_MusterLandesmusterUndVergleichsstueck und AX_Tagesabschnitt und werden automatisiert aus den Daten von ALKIS BW - NOrA abgeleitet.

Barrierefreiheit | Datenschutz | Impressum